Skip to content

Erbärmliche Kriegstreiber

10. Februar 2015

Vorwärts und nicht vergessen!

gipfeltreffen_eu-putin

Steinmeier schließt Waffenlieferungen nicht aus, Obama prüft alle Optionen und Merkel säuselt von „letzten Chancen“. Wenn die Großen von Frieden reden, meinen sie Krieg, das wußte schon Bertolt Brecht.

Zwischen zwei kapitalistischen Blöcken (West und Ost)  läuft ein knochenharter Kampf um Absatzmärkte und Schlüsselregionen. Die Ukraine war schon immer ein Appetithappen für Warlords aller Art – ob sie nun Napoleon oder Hitler oder Stalin hießen, die Lage, die Bodenschätze und das fruchtbare Land weckten von je her Begehrlichkeiten.

Die NATO möchte ihr Herrschaftsgebiet herfür möglichst bis an die Grenzen Russlands ausweiten, um dieses Wirtschaftsreservoir für den westlichen Kapitalistenblock zu sichern, während Russland sich – im Übrigen völlig zu Recht – auf die Vereinbarungen beruft, die Vorrausetzung für seine Zustimmung zur Wiedervereinigung Deutschlands waren: Keine Truppen östlich von Deutschland und keine Osterweiterung.  Diese Vereinabrung ist schon lange Makulatur und reichte die Destabilisierung weiter Teile des Nahen und Mittleren Ostens durch die…

Ursprünglichen Post anzeigen 450 weitere Wörter

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: