Skip to content

Lügenpresse oder: Warum man den Medien nicht vertrauen kann

14. Januar 2015

Vorwärts und nicht vergessen!

Ums gleich vorweg zu sagen:  Natürlich gibt es hierzulande mindestens eine  (die auflagenstärkste) Zeitung, von der man ungestraft, sozusagen juristisch erlaubt, sagen darf, daß sie lügt und ein Drecksblatt ist. Alle anderen Medien hierzulande lügen zwar nicht, aber sollten sich Gedanken über das fehlende Vertrauen in ihre Publikationen machen.

Der ARD-Programmbeirat hat im Juni 2014  folgendes Resumee gezogen:

„Im Juni 2014 hat der Programmbeirat im Rückblick eine ganze Reihe von Beiträgen über die Krise in der Ukraine beobachtet, die seit Ende 2013 im Ersten ausgestrahlt worden waren. Zu diesem methodisch ungewöhnlichen Vorgehen sah er sich veranlasst, nachdem einige Rundfunkräte sowie zahlreiche Zuschauer/innen Kritik an der Ukraine-Berichterstattung im Ersten geübt und dabei vor allem Einseitigkeit zulasten Russlands, mangelnde Differenziertheit sowie Lückenhaftigkeit beklagt hatten.

Die Beobachtungen des Programmbeirats umfassten die zehn „Brennpunkt“-Sendungen zur Ukraine-Krise sowie einige Talkshows und rund drei Viertel der insgesamtmehr als 40 Beiträge zum Thema in den politischen Magazinen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.070 weitere Wörter

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: