Skip to content

Moderne Mythen

27. Oktober 2013

Wie oft reden wir daher, ohne uns klar zu sein, was wir da verzapfen! Hier nun etwas zum Ursprung einer unserer – leicht dahingesagten – Redensarten:

In einem Dorf lebte einmal ein Mann mit dem sehr ungewöhnlichen Namen “Wunsch” (aber Namen sind ja Schall und Rauch – auf die Taten kommt es an!). Er hatte den wuscheligsten Lockenkopf, den ihr euch nur vorstellen könnt. Von Beruf war er Schneider (oder Tischler, oder Klempner? Oder gar der Lehrer des Dorfes, der immer am Monatsende von den Bauernfamilien Gans, Huhn und Perlhuhn geschenkt bekam?). In demselben Dorf lebte auch eine junge Frau, fast ein Mädchen noch. Sie war noch nicht verheiratet – ach, es gab keinen passenden Bräutigam, die Appenzeller waren vergeben und die Kurden fortgezogen, und von den verbliebenen Jungesellen mochte sie keiner mehr wegen ihres garstigen Lebenswandels – sie sagte immer, was sie dachte und schlug die Augen nicht nieder….. Diese Maid – nennen wir sie Margarethe (Gretchen hiess doch auch Dutschkes Frau?) war plötzlich schwanger. Wie mochte das geschehen sein? Sie war an drei Abenden erst spät nach Hause gekommen…..
Nach etwas über neun Monaten gebar sie einen gesunden Knaben, und sie gab ihm den Namen – “Gedanke”! Wie ausgefallen….. Als der Knabe heranwuchs, wurde sein Haar kraus wie Wirsing. Na, da wird wohl der Wunsch der Vater des Gedankens sein! sagten die Leute im Dorf.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 27. Oktober 2013 19:23

    Mal `ne Gretchenfrage: Die junge Frau, die fast noch ein Mädchen war, könnte das nicht jene Margarethe gewesen sein, die auch im Faust vorkommt?

    lg LL

  2. 29. Oktober 2013 09:06

    Genau 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: