Skip to content

Bye bye Bayern…

10. August 2013

Ich schließe eine Wette ab: Der FC Bayern wird nicht Meister und gewinnt nicht den Pokal der Landesmeister. Und der Hoeneß kommt nicht in den Knast.

Die Hoeneß-Wette ist einfach zu begründen: Nachdem Merkel und Seehofer kurz auf Abstand zum Monopoly-Spieler Hoeneß („ich habe mit Millionen gezockt…“) gingen, läßt sich Merkel schon wieder von ihm die Patschhändchen schütteln. Da sie einen eingebauten Instinkt hat, wer für ihren Machterhalt nützlich ist und wer ihr schadet, ist klar, daß  sie weiß, daß der Hoeneß mit einer kleineren Verwarnung laufen gelassen wird.

Die Bayern haben zwar den Pep, aber ihnen fehlt der Pep, nochmal alles zu gewinnen. Der Pep muß die Heynkes-Mannschaft, die in der letzten Saison alles zur Seite geräumt hat, verändern, um Profil zu zeigen. Das aber bedeutet einen Verstoß gegen den klaren Grundsatz „Never change a winning team“.  Und das wird schiefgehen. Lahm ist nun mal kein Mittelfeldspieler und Schweinsteiger wird sich mit seinem dazugekauften spanischen Konkurrenten in die Haare kriegen. Man kann nicht eine ganze zweite Elf unterhalten und bei Laune halten, spätestens nach eingen schlechteren Spielen beginnt der Kleinkrieg unter den Spielern. Und der Hoeneß ist zwar freilaufend, aber ohne jegliche moralische Autorität und davon abhängig, wie lange ihn Adidas etc. noch als Präsidenten dulden. Mit anderen Worten: Eine „lahme Ente“. Der Pep selbst wird Mühe haben, diese Saison zu überstehen, spätestens in der Nächsten dampft er nach England, Italien oder Spanien ab.

Und so bin ich mir sicher, daß ich meine Wetten gewinnen werde. Wer hält dagegen?

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. 13. August 2013 13:12

    Weshalb die Bayern Götze und Thiago gekauft haben verstehe ich auch nicht ganz. Ich hätte eher einen Abwehrspieler verpflichtet. Das Überangebot im Mittelfeld wird vermutlich Probleme bringen. Das sehe ich auch so. Nur mit einer Sechs zu spielen ist riskant. Ich würde so nicht spielen. Ich bevorzuge die Doppelsechs. Vielleicht ändert Pep sein System, dann werden die Bayern auch wieder Meister. Für eine Wette bin ich aber nicht zu haben, dafür ist die Saison noch zu jung. Der Bessere soll gewinnen. Zwei Ausnahmen gibt es: Dortmund (der börsennotierte schwarz-gelbe Arbeiterverein) und Schalke(die ewigen Sieger der Herzen). Das sind für mich die Inbegriffe des Unsympathischen.

    PS: Es sieht aktuell tatsächlich so aus als ob U.H. nicht ins Gefängnis müsste. Das juckt mich allerdings nicht.

  2. 14. August 2013 14:56

    Ich bin eh dafür, dass St.Pauli Meister wird. Ah, die müssen ja erst noch aufsteigen! Na, wartet…..

    • 20. August 2013 10:44

      St. Pauli und Deutscher Meister – das ist zwar unwahrscheinlich wäre aber auch mir sympathisch. Zuvor kommt noch ein Trainerwechsel.

      • 21. August 2013 09:58

        Merci für die Sympathie!

      • 27. August 2013 14:57

        Gerne. Das mit dem Trainerwechsel ist zu überdenken. Da wechselt der Frontzeck zwei Minuten vor Schluss den Maier zum Freistoß ein und der dreht das Leder über die Mauer zum 2:1 Siegtreffer. Spricht für Frontzeck. Muss ich zugeben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: