Skip to content

Das Oster-Suchrätsel

8. April 2012

Gerüchteweise nimmt auch unser guter Papst Ratzinger  an der Semana-Santa Prozession auf Palma de Mallorca teil.  Das hippe Ku-Klux-Klan-Outfit kleidet ihn gut – nur:

  • Unter welcher Zipfelmütze versteckt er sich wohl?

Die Mützen, die sogenannten Capirotes, gehen zurück bis zu Zeiten der Inquisition (in Spanien ca. 1478-1826). Bei den Karfreitagsprozessionen in Spanien gehen Büßer von verschiedenen Bruderschaften (Cofradías) der Kirchengemeinden bei der Prozession mit. Diesen Büßern dient die Mütze zur Wahrung der Anonymität während des Bußgangs. Während der Inquisition wurden aus religiösen Gründen Verurteilte damit ausgestattet. Der Ku-Klux-Klan wurde 1865 gegründet. Der genaue Ursprung der Kleidung des Klans ist nicht ganz geklärt, aber man vermutet, dass sie sich das bei den spanischen Prozessionen abgeguckt haben, eben weil es sehr bedrohlich wirkt. Auf jeden Fall nutzte der Klan die Kapuzen zur Anonymisierung der Täter bei ihren rassistischen Gräueltaten. 

  • Zahlreiche pädophile Priester finden diese Kapuzen auch heute noch besonders praktisch. (Lasset die Kindlein zu mir kommen, sie wehren sich ja nicht…)
Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: