Skip to content

Libyen: Last news vom Führer aller Führer

24. Juni 2011
tags:

1

Kadhafi lors d'une intervention à la télévision libyenne, le 2 mars 2011
Foto (c) AFP: Gaddafi in einer Rede im libyschen Fernsehen, 2. März 2011

2

by Kichka 04-2011
„Das Bild sah mir nicht ähnlich…“ – „Le dessin ne me ressemblait pas“
Zeichnung von Kichka, einem israelischen Cartoonisten

Mehr Gaddafi-Karikaturen in meinem Afrikablog

3

Le dirigeant libyen Mouammar Kadhafi apparaît à la télévision officielle syrienne, le 13 juin 2011
Foto (c) AFP: Gaddafi in einer Rede im libyschen Fernsehen, 13. Juni 2011

4

5…4…3…2…1… WEG DAMIT!

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. 25. Juni 2011 17:14

    Ich will hier keinesfalls Gaddafi verteidigen, aber ohne zu wissen, ob Besseres (für das Volk) nachkommt, würde ich nichts verändern. Die EU wittert mehr Einfluß in Libyen, deshalb muss Gaddafi weg.

    lg LL

    • andreasfecke permalink
      1. Juli 2011 17:58

      Ob etwas „Besseres“ „für das Volk“ „nachkommt“.

      Pardon und mit Verlaub, aber lies bitte mal, was Du da geschrieben hast,

      ich spitze zu:

      Das Volk: ewig dumpfes Objekt, dessen Lebensituationen vorkommen oder nachkommen, jedenfalls bestimmt werden von

      Subjekten, (wer ist der schlimmere Finger?): EU -Gaddafi.

      I have a dream:
      dass zu meinen Lebzeiten noch diese quasi popeligen Objekte sich zum Subjekt erheben
      und auch solch arrogante Sichtweisen wie „Besseres“ „für das Volk“ „nachkommt“ in das Reich der Geschichte verweisen.

      Hitler und Mussolini mussten weg, weil die USA mehr Einfluss witterten! Und dann kam einfach etwas nach….für’s Volk?

      Was hier bei uns übrig blieb, sind abgehobene SozPolPhilJurBWL-Strategen und aus diesen Hölzern geschnitzte Politiker.

      Ich sehe, dass es weiter südlich nicht so sein wird, auch wenn es etwas länger dauert, oder weniger, gemessen an 1200 Jahren europäischer Geschichte.

      • 2. Juli 2011 13:21

        Es ist keine arrogante, sondern den Libyern gegenüber wohlwollende aber auch zweifelnde Sichtweise von mir, @andreasfecke.

        Zweifelnd deshalb, weil seit den 80er Jahren der Islamismus im vorwiegend sunnitisch geprägten Libyen – gegen Gaddafi – auf dem Vormarsch war und insofern die Frage erlaubt sein muss, ob sich unter den „Freiheitskämpfern“ oder dem „Volksaufstand“ nicht einflussreiche islamistische Gefahren verbergen könnten? Blind vor Zuversicht, könnte sich nämlich ggf. auch ein veritabler Gottesstaat manifestieren, der Gaddafis Verbrechen locker zu toppen vermag.

        Zweifelnd auch deshalb, weil die Mühlen in religiös-indoktrinierten Ländern allgemein und in staatsislamischen Ländern im Besonderen für gewöhnlich sehr langsam mahlen und die Aufklärung vermutlich nicht in wenigen Wochen zu bewerkstelligen ist, wohlwissend dass aufgrund der heutzutage allgemein akzelerierten Prozesse auch eine islamische Aufklärung keine 250 Jahre in Anspruch nehmen wird.

        Ich wünschte Dein Luther-King-Traum geht (bald) in Erfüllung.

        LL

    • 2. Juli 2011 10:23

      Mir geht es ähnlich wie Louis Levy. Ich vermute mal, dass in erster Linie Frankreich die treibende Kraft bei den aktuellen Bombardierungen ist, weil Frankreich wohl die eindeutigsten Interessen in Libyen hat. Ich würde außerdem nicht die Frage stellen, wer ist der „schlimmere Finger“, die EU oder Gaddafi, weil die Frage klar zu beantworten wäre, nämlich Gaddafi. Ich frage mich, wer ist der „schlimmere Finger“, die lybischen Aufständischen oder Gaddafi. Ich gestehe, ich weiß es nicht.

  2. 2. Juli 2011 14:04

    Dubito, ergo sum. Selbst im (teilweise) aufgeklärten Deutschland zweifle ich an der Mündigkeit großer Bevölkerungskreise. Einschaltquoten beim Musikantenstadel, Auflagenhöhen diverser Boulevardblätter oder Besucherzahlen von Kirchentagen nähren meinen Zweifel. Umso mehr zweifle ich in (teilweise) unaufgeklärten muslimischen Ländern!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: